Gesundheit und Lebensfreude

Hierbei geht es um ihr Wohlbefinden! Gemeinsam entwickeln wir neue Möglichkeiten für den Erhalt und die Stärkung psychischer Gesundheit und Leistungsfähigkeit...


Unternehmenskultur und Organisationsentwicklung

Unternehmenskultur ist eine Art Leitsystem für Entscheidungen, bezogen auf Programme, Personen und Strukturen in Organisationen. Sie lässt sich nicht schriftlich...


ÄmporaBio

  • Robert Laabs
  • Organisationsentwicklung
  • Unternehmenskultur
  • Dipl. Betriebswirt (BA)
  • Zertifiziert vom DBVC
  • Lebensfreude
  • Gesundheit
  • Familie

ReferenzenKunden

  • Auszüge
  • SALUS Pharma GmbH
  • Oberfinanzdirektion Magdeburg
  • Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG
  • EMS Magdeburg
  • KJHZ Groß Börnecke

LeitfadenKonzepte

  • KONZEPTE-LEITIDEE
  • Hypnosystemische Konzepte
  • Systemische Konzepte
  • Ericksonsche Hypnotherapie
  • Züricher Ressourcen Modell
  • Erkenntnisse der modernen Hirnforschung
  • Embodiment

ÄMPORA - Robert Laabs


  • Organisationsentwicklung
  • Unternehmenskultur
  • Hypnosystemischer Berater und Coach
  • Dipl. Betriebswirt (BA)
  • Coaching, Team- und Organisationsentwicklung
  • Zertifiziert vom DBVC
  • Deutscher Bundesverband Coaching e.V.
  • Lebensfreude, Gesundheit, Familie

Qualifikationen


  • - Systemisches Coaching (zertifiziert vom DBVC e.V.)
  • - Persönlichkeits- und Teamentwicklung (Milton-Erickson-Institut)
  • - Systemische Organisationentwicklung
  • - Motivation und Zielvision (Zürcher Ressourcen Modell)
  • - Konfliktmanagement und Mediations-Strategien (MEI Heidelberg)
  • - Führungskräfteentwicklung (Solution Focused Leadership)

Berufliche Tätigkeit


  • Seit 2011: Inhaber, ÄMPORA, Systemisches Coaching, Team- und Organisationsentwicklung
  • Bis 2011: Leitung Marketing und Verkauf, Lungwitz GmbH, Projektmanagement, Coaching und Consulting
  • Bis 2007: Werksstudent Betriebswirtschaftslehre Hochschule Magdeburg-Stendal (Dipl. Betriebswirt (BA))
  • Bis-2004: Führungskraft Spitzengastronomie Nordirland, Maître de Cuisine
  • 1998-2001: Ausbildung im Herrenkrug Hotel Magdeburg

Persönliche Referenzen



  • SALUS Pharma GmbH:
    Vortrag im Rahmen des BGM

  • Oberfinanzdirektion Magdeburg:
    Führungskräfteworkshops BGM

  • Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG:
    Führungskräftecoaching, Reflektion Führungsverhalten, Work-Life-Balance und Burnout Prävention

  • KSB AG:
    Führungskräftecoaching, Stärkung mentaler Widerstandsfähigkeit, Konfliktmanagement und Nutzung von Teamdynamiken



  • EMS Magdeburg:
    Workshops für Führungskräfte, Selbstmanagement und Selbstreflexion, kompetenz- und lösungsorientiert Führen

  • Ostdeutsche Sparkassenakademie:
    Workshop – Optimierung Führungskräftekompetenzen

  • NetCo Professional Services GmbH:
    Unternehmenskultur, beteiligungsorientierte Prozessentwicklung, Reflexion Besprechungs- und Entscheidungskultur, Workshops Führungskompetenzen

  • KJHZ Groß Börnecke:
    Personalführung, individuelle und organisationelle Resilienz

Folgende Konzepte bieten die Basis für meine Dienstleistungen:


  • - Hypnosystemische Konzepte (Dr. Gunther Schmidt)
  • - Systemische Konzepte (HSI, Helm Sterlin Institut)
  • - Ericksonsche Hypnotherapie (Milton Erickson)
  • - Züricher Ressourcen Modell (Maja Stroch)
  • - Erkenntnisse der modernen Hirnforschung (u.a. Gerald Hüther, Manfred Spitzer)
  • - Embodiment


Leitidee – Die Potentialhypothese


Die Leitidee folgt der so genannten Potentialhypothese. Dabei geht man davon aus, dass jeder Mensch all die Fähigkeiten (Potentiale) für gewünschte Veränderungen bereits besitzt, dass er nur die Verbindung und den Zugang dazu verloren hat. Es geht also weniger darum grundlegend „Neues“ zu etablieren. Vielmehr sollen bereits vorhande Potentiale durch die gezielte Fokussierung der Aufmerksamkeit reaktiviert werden. Veränderungen stellen sich von selbst ein, sobald die Hindernisse für den Zugang zu vorhandenen Fähigkeiten beseitigt sind.

Folgende Kriterien bieten die Grundlage für Qualitätsstandards


  • Fundierte Ausbildung, praktische Erfahrung und innovative Beratungskonzepte
  • Zertifiziert n. d. anerkannten Richtlinien des DBVC e.V. (Deutscher Bundesverband Coaching e.V.)
  • Baustein für Master Coaching u. Organisationsberatung des IAP der ZHAW (Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften)

Transparenz und Nachverfolgung


  • - Genaue Zieldefinition und Auftragsklärung
  • - Offenlegung des Coaching-Konzepts
  • - Festlegung von Milestones
  • - Zufriedenheitsanalyse

Nachhaltig wirksame Ergebnisse


  • - Zielcontrolling und Feedbackschleifen
  • - Nachtreffen zur Erfolgs-/Transferkontrolle

Sicherstellung der Eignung der Coachs


  • - Supervision des Coachs
  • - Regelmäßige Fort- und Weiterbildung